Hunger und dessen Kehrseite

Traurige Fakten … 795 Millionen Menschen weltweit haben nicht genug zu essen. Damit muss einer von neun Menschen täglich am Abend mit Hunger zu Bett gehen. Hunger ist zudem das größte Gesundheitsrisiko weltweit. Rund 98 % aller Hungernden leben in Entwicklungsländern. Der größte Anteil mit 511 Millionen Menschen in Asien, 232 Millionen in Afrika. Rund…

Mensch ist nicht gleich Mensch

Ursprünglich veröffentlicht auf Sugar:
Sprachlos – Fassungslos – Hoffnungslos Es fehlt mir, bei diesen menschlichen Schicksalen, alles an politischen Verständnis! Ein Versagen auf Kosten von 1000…(wie viele Nullen sollen noch hinzukommen?) Menschenleben! Diese Bilder treffen mich so sehr, das Video auf der Amnesty Seite „Lost to the Deep“ kann ich mir gar nicht zu…

http://www.everystockphoto.com/photographer.php?photographer_id=11142

Wenn die Ehe und das Grab zu teuer sind …

Armut spüren nicht nur die Hilfsorganisationen, die sicher derer annehmen durch zunehmenden Andrang, sondern Armut wird zusehends auch in vielen anderen Bereichen sicht-/spürbar. Immer mehr sozial am Rand lebende, müssen aufgrund des lieben Geldes auf das „Ja“-Wort verzichten und immer öfters wird Armut auch auf dem Friedhof augenscheinlich. Wenn die letzte Ehre zu teuer ist…

Syrien – die Geschichte von Amar …

“Gruselig” – so beschreibt Laurette Challita, Sozialarbeiterin der Caritas Libanon, ihre erste Begegnung mit Amar während eines Besuchs von syrischen Flüchtlingen im Norden des Landes. Das 18-jährige Mädchen hatte ein dünnes, ausdrucksloses Gesicht, das kreidebleich unter ihrem schwarzen Kopftuch hervorsah. Ihr Blick war starr geradeaus gerichtet. Sprach man sie an, antwortete sie in einem endlosen…

Finanzkrise: für die Reichen kein Problem

Während in vielen Ländern die maroden Staatshaushalte, steigende Armut und hohe Jugendarbeitslosigkeit die Tagesthemen beherrschen, dürfen sich die Reichen der Welt über außerordentlich gute Zeit erfreuen. Das Privatvermögen weltweit ist im Jahr 2013 um 14,6 Prozent oder 152 Billionen Dollar gewachsen. Damit ist das globale Privatvermögen seit 2011 um 30 Billionen Dollar angestiegen. Das Ranking…

Ukraine

Armut: Europa und das Problem der Armut

  Die Finanzkrise und ihre Folgen sind nicht nur finanziell eine Katastrophe, sondern vor allem auch gesellschaftlich betrachtet. Die Finanzkrise teilt die Gesellschaft in Reich und Arm und die Schere öffnet sich immer weiter. Die Armutsgefährdungsquote hat deutlich zugenommen. Sie ist die Folge von hoher Staatsverschuldung, einhergehend mit Sparpolitik im sozialen Bereich und einer zunehmenden…

Hilf Dir selbst, dann hilft …

Viele Schwellenländer lechzen unter den westlichen Industriestaaten, dem IWF und der Weltbank. Sie sind abhängig und wer abhängig ist, der ist ausgeliefert. Muss sich beugen, anpassen und Entscheidungen treffen und tragen, die er vielleicht so niemals getroffen hätte. Was ein Segen sein sollte, wenn es denn so gedacht war, ist verkommen zu einem Fluch, der…