greichenland

Griechenland: Finanzkrise im Griff? Vereint auf Gedeih und Verderb…

Griechenland sollte das Vorzeigemodell im Kampf gegen die Finanzkrise und die drohende Staatspleite werden. Drastische Sparmaßnahmen, Einschnitte im Sozialsystem und vieles mehr wurden vorangetrieben und das Land im Süden Europas in Ketten gelegt. Ketten, die in Anbetracht der Lage und im Kampf gegen ein drohendes Desaster, notwendig gewesen sein sollen. So zumindest wiederholten gebetesmühlenartig die…

Sparpolitik/Finanzkrise: ein nicht zu unterschätzendes Pulverfass

Die Finanzkrise ist/war der Auslöser für viele rigorose Sparprogramme. Noch ist kein Ende abzusehen. Spanien und Griechenland kündigen weitere Sparprogramme an. Österreich ist dank ihrer Hypo-Alpe Adria Bank und der ohnmächtigen Regierung zu gleichen Schritten gezwungen.   Die Finanzkrise hat den Graben zwischen Arm und Reich noch größer werden lassen. Seit 2007/2008 fällt ein Dominostein…

Griechenland: Die Regierung brüstet sich – Kinder und Familien leben in Armut

In den letzten Tagen verkündete die griechische Regierung, dass der Staat erstmals seit Ausbruch der Schuldenkrise mehr eingenommen als ausgegeben habe. Allerdings wurden bei dieser „geschönten“ Rechnung Bedienung die Zinsen für die Staatsschulden ausgeklammert. Der Primärüberschuss, so wurde vermittelt, läge bei 2,9 Milliarden Euro.   Eine Milliarde Euro davon möchte die griechische Regierung für die…

Die Armut vor der Tür – Griechenland und die Auswirkungen der Finanzkrise

Griechenland geschüttelt von der Finanzkrise, kämpft jetzt mit Folgewirkungen, mit denen kaum jemand gerechnet hatte. Höhere Kindersterblichkeit, mehr Depressionen und deutlich höhere HIV-Infektionen. Und einmal mehr trifft es vor allem jene, die ohnehin am Rande der Gesellschaft leben. Die Finanzkrise in Griechenland und die danach von der Regierung verhängten Sparmaßnahmen treffen die Griechen hart. Gespart…