Können Gegensätze größer sein?

Während die einen verhungern, Bürgerkriegen zum Opfer fallen, ausgebeutet werden und von Seuchen verfolgt werden, werfen die anderen Geld mit offenen Händen zum Fenster hinaus. Lebensmittel landen tonnenweise auf dem Müll und Geld wird nicht für das Überleben ausgegeben, sondern das Leben. Leben im Sinne von Freizeit, Spaß und Freude. Die Welt war immer schon…

Achtsam Wirtschaften versus Gewinnmaximierung – Gerechtigkeit gegen Ungerechtigkeit

    Klimaerwärmung, besser Klimakatastrophe, Umweltverschmutzung, Menschenrechtsverletzungen und vieles mehr begleiten heute unser Leben. Sie sind salonfähig, sie gehören dazu – zum Erfolg, zum Gewinn und unserer Gesellschaft. Die bekannten Nebeneffekte unseres Wirtschaftens werden ausgeklammert und mit Wohlstand für alle begründet. Haben das Märchen des Wohlstandes für alle, sowie das stete Wachsen für alle noch…

Tierversuche: Ende in Sicht oder …

Tierversuche werden von der Pharmaindustrie mit Fortschritten in der Medizin gerechtfertigt. Ärzte gegen Tierversuche, ein Verein, dem Ärzte angehören, die Tierversuche als unethisch bezeichnen (was sie ohne Frage sind), hat längst auf Alternativen aufmerksam gemacht. Diese waren jedoch zu teuer und so siegte – wie so oft – Kapital vor Ethik und Moral. Unser heutiger…

Armut vor der Haustüre – Zahlen und Fakten

           24 % der EU-Bevölkerung, das sind über 120 Millionen Menschen, sind von Armut und sozialer Ausgrenzung bedroht          27 % der Kinder in der EU sind von Armut und sozialer Ausgrenzung betroffen          9 % der Europäer leiden unter materieller Armut (sie können sich oft kein Auto oder Telefon leisten und haben oft…

„Man versehe mich mit Luxus, auf alles Notwendige kann ich verzichten.“ (O. Wilde)

In den südlichen Region Europas, in Afrika, Asien und Südamerika nimmt die Armut immer weiter zu. Auch hierzulande teilt sich die Gesellschaft immer weiter und der Ansturm auf Einrichtungen der Hilfsorganisationen (Tafel, Rollender Essentisch, etc.) nimmt beängstigend zu. Und doch gibt es daneben ein riesiges Angebot für die Gesellschaft in den noch verhältnismäßig gut lebenden…

Afrika: Welt-Wassertag – Die Ärmsten der Welt dürsten nach wie vor …

1400 Kinder sterben täglich aufgrund von fehlendem oder verschmutztem Wasser. Und das, obwohl die UN vor fünf Jahren Wasser zum Menschenrecht erhoben hat. Aber nach wie vor haben beinahe eine Milliarde Menschen keinen Zugang zum Wasser beziehungsweise zu sauberem Wasser. Dafür haben es andere, wie zum Beispiel Nestlé, die das Wasser in Entwicklungsländern absaugen und die Bevölkerung im Trockenen zurücklassen. Die WHO und UNICEF haben 2013 berichtet, dass beinahe eine Milliarde Menschen keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser haben. Viele Kinder erkranken dadurch und sterben an Mangelerscheinungen. Die meisten dieser Menschen leben in extremer Armut. Der Welt-Wassertag soll uns darin erinnern, wie kostbar sauberes Trinkwasser ist und uns zu einem bewussten, achtsamen Umgang mit diesem kostbaren Gut ins Gedächtnis rufen. Er soll aber auch aufzeigen, dass es nach wie vor…