Hypo-Alpe-Adria und das Bermudadreieck in Kärnten

Das große Rechnen in Österreich/Kärnten hat begonnen. Fragt sich nur, warum erst jetzt. Dass es notwendig ist, steht außer Frage, denn noch „geistern“ Zahlen von nicht geringen Unterschieden durch die Presse, die schlussendlich vom lieben Steuerzahler eingefordert werden. Mittlerweile werden Beträge von 1-19 Milliarden Euro genannt. Eine Spanne, die so manchen Prüfling in der Schule…